Israel-Austausch 2016

Auch in diesem Jahr hat der erste Teil des trilateralen Jugendaustausches Israel-Palästina-Deutschland stattgefunden. Vom 29.02. – 07.03.16 flogen Schülerinnen und Schüler der PRS gemeinsam mit einigen Schülern des Heinrich v. Kleist Gymnasiums Bochum-Gerthe nach Israel. Insgesamt war es eine sehr intensive, lehrreiche und emotionale Zeit. Gemeinsam wurden wichtige Orte in Israel und Palästina besucht, wie Jerusalem mit Tempelberg, Klagemauer und Grabeskirche, Bethlehem mit der Geburtskirche, See Genezareth und Totes Meer. Besonders die Klagemauer, aber auch Grabes- und Geburtskirche ließen viele eine besondere Energie spüren. Der Besuch der Holocaust- Gedenkstätte Yad Vashem war für viele sehr berührend und traurig. Aber es war auch eine sehr spaßige Zeit am Mittelmeer und besonders am Toten Meer, wo das Wasser bei einigen doch intensives Kribbeln auslöste.

Wir ließen uns durch Künstler und Politiker inspirieren, Brücken mit den israelischen und palästinensischen Schülerinnen und Schülern zu bauen. Die stärkste Motivation war jedoch die Begegnung vor Ort, die Offenheit, Herzlichkeit und Freude. Wir wollen der Welt zeigen, dass wir der Schlüssel für die nächste Gesellschaft sind und wir – die Jugendlichen – es in der Hand haben, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Wir bedanken uns bei Sascha Hellen, Markus Lamb und Shmulik Lahar für die unbeschreiblich schöne Zeit und die unvergesslichen Erlebnisse, die wir in dem wunderschönen Land erleben durften. Wir können den Gegenbesuch der israelischen und palästinensischen Gruppe kaum erwarten.

(Jale Schnitter/ Luisa Ptaszynski, 10a)