Ergebnisse der Qualitätsanalyse an der Pestalozzi Realschule Mai 2017

 

Die Qualitätsanalyse ist ein Verfahren der externen Evaluation in Nordrhein-Westfalen. Ihr vorrangiges Ziel ist die Unterstützung der Schulen in ihrer Schul- und Unterrichtsentwicklung. Es gilt, über die Analyse der schulischen Prozesse den Ist-Stand schulischer Arbeit aufzuzeigen, mit Hilfe von Analysekriterien die Qualität von Schule und Unterricht zu bewerten und Impulse zur Weiterentwicklung zu setzen. Für alle Schulen in NRW besteht die Verpflichtung, sich an der Qualitätsanalyse zu beteiligen (§ 3 Schulgesetz NRW).“ (www.schulministerium.nrw.de)

 

Nachdem die Pestalozzi Realschule Lehrpläne und eine Vielfalt von Dokumenten und Konzepten in Vorfeld eingereicht hatte, wurde unsere Schule von Qualitätsprüfern der Bezirksregierung Arnsberg vom 04. – 08. Mai 2017 besucht. In diesen Tagen wurde Unterricht beobachtet und bewertet und Interviews mit Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und der Schulleitung geführt.

 

Insgesamt wurden 54 Bereiche geprüft, in denen wir folgendes Ergebnis erzielt haben:

Bewertung

Häufigkeit

Definition

++

27 x

Das Kriterium ist beispielhaft erfüllt - die Qualität ist exzellent, die Ausführung ist beispielhaft und kann als Vorbild für andere genutzt werden.

+

24 x

Das Kriterium ist eher erfüllt - die Qualität entspricht den Erwartungen.

-

3 x

Das Kriterium ist eher nicht erfüllt - die Qualität entspricht eher nicht den Erwartungen.

--

----

Das Kriterium ist überhaupt nicht erfüllt: Die Qualität ist so dass negative Effekte eintreten.

 

Unsere Stärken sind (z.B.):

  • Förderung der personalen Kompetenzen Selbstvertrauen, Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler
  • Förderung der Anstrengungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler
  • Honorierung besonderer Leistungen
  • Förderung leistungsschwächerer Schülerinnen und Schüler
  • Förderung besonderer Begabungen
  • Lernförderliches Unterrichtsklima
  • Vielseitiges Beratungs- und Berufswahlorientierungskonzepts
  • Gepflegter Eindruck der Schule
  • Weitgefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften
  • Weitgefächertes Förderkonzept
  • Vielfältige Teilnahme an Wettbewerben
  • Aktive Beteiligung der Schülerinnen und Schüler und Eltern am Schulleben
  • Kooperation mit Schulen und betrieblichen und gesellschaftlichen Partnern
  • Schulleitungsteam mit hoher Führungsverantwortung
  • Geringer Unterrichtsausfall

 

 

Getreu unseres Leitzieles „Wir bleiben am Ball - mit Kopf, Herz und Hand“,

werden wir die Ergebnisse und Impulse der Qualitätsanalyse für unsere Weiterarbeit und -entwicklung nutzen,

um auch in Zukunft am Ball zu bleiben.

 

   Silvia Zens

-Schulleiterin -