Am 6. November 2018 hat die Landesregierung Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zur Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen berufen und damit dieses neugeschaffene Amt erstmalig besetzt.

Wir freuen uns sehr, dass Frau Leutheusser-Schnarrenberger am 20. November 2018 um 14:00 Uhr die Pestalozzi-Schule besucht hat, um mit Jugendlichen, die sich auf eine Studienfahrt nach Krakau/Polen (Gedänkstätte politischer, insbesonderer nationalsozialistischer Gewaltherrschaft) vorbereiten, zu diskutieren.

Der Workshop mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fand im Rahmen der Initiative Herausforderung Zukunft statt.

In der sehr lebhaften und interessanten Diskussion ging es um zahlreiche Themenfelder, die mit der neuen Aufgabe einer Anitisemitismusbeauftragten in Verbindung stehen. Die Schülergruppe war bestens vorbereitet und Frau Leutheusser-Schnarrenberger konnte auch mit ihren Beiträgen aus ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung die Jugendlichen sensibilisieren und begeistern.